Mauritius: Vögel 3

Auf Mauritius (12. bis 25.10.2019) habe ich einige Vögel fotografiert. Hier ist der dritte Teil dieser Aufnahmen.

Letzte Änderung: 20.11.2019

Wenn man zum ersten Mal Mauritius besucht, denkt man, dass man nach über 11 Stunden Flug in die Tropen auf der Südhalbkugel der Erde in eine ziemlich unbekannte, sehr exotische Welt kommt, jedenfalls, was die Natur angeht. Umso überraschter ist man dann, im Hotelbereich als mit Abstand häufigstem Vogel einen alten Bekannten zu treffen, der auch zuhause ziemlich vorne in der Vogelstatistik ist:

Richtig, der Haussperling (Passer domesticus). Anscheinend hat ihn der Mensch schon lange in jeden Winkel der Welt verpflanzt. Zusammen mit den schon vorgestellten Hirtenmaina und Sperbertäubchen, sowie dem noch vorzustellenden Rotohrbülbül waren die Spatzen Teil der Vogelschar, die sich über die Speisereste der Gäste hermachte. Die Spatzen waren in der Überzahl und natürlich auch die Frechsten. Der abgebildete Vogel sitzt fast in meiner Augenhöhe auf der Stuhllehne, bereit für den Hüpfer oder Flug auf den Tisch oder meinen Teller.

Den Vogel auf dem nächsten Bild haben wir wohl schließlich sattbekommen:

Es ist ein Trost, dass die Spatzen ihr Futter auch außerhalb des Speisesaals suchen:

Es gab natürlich auch Vögel außerhalb der Hotelanlage zu sehen. Der Mangrovereiher (Butorides striata oder auch B. striatus) soll ein Vogel sein, der sich fast ausschließlich im Dickicht aufhält. Hier hat er es glücklicherweise für ein paar Fotos verlassen:

Krähen sind (ausschließlich?) durch die Glanzkrähe (Corvus splendens) vertreten, leider kein Glanzfoto:

Auch die Teichralle ist ein weltweit verbreiteter Vogel, Australien ausgenommen. Laut Wikipedia unterscheidet man wenigstens 14 Unterarten. Auf Madagaskar, Reunion und Mauritius ist es die Unterart Gallinula chloropus pyrrhorhoa:

Beim letzten Vogel für heute bin ich mir nicht hundertprozentig sicher, denn mein Foto ist aus sehr großer Entfernung aufgenommen:

Wer keinen Vogel gesehen hat: er ist weiß, hat einen sehr langen Schwanz und befindet sich in der Bildmitte. Es handelt sich um den Weißschwanz-Tropikvogel (Phaethon lepturus). Er kommt in allen tropischen Meeren vor. Er verbringt er die meiste Zeit des Jahres auf dem Meer und kommt nur zur Brutzeit an Land. Die Fluggesellschaft Air Mauritius verwendet ihn als Logo. Übrigens befindet sich noch ein zweiter Tropikvogel rechts oben auf dem Bild.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s